Behandlungsmöglichkeiten

Je nach individueller Diagnose können folgende Therapie-Methoden in Frage kommen:

Hormontherapie bei der Frau

Eine Vielzahl von Hormonstörungen kann eine verminderte Fruchtbarkeit zur Folge haben. Oft lässt sich schon allein durch eine medikamentöse Behandlung oder die Unterstützung des Zyklus durch Hormongabe diese Fruchtbarkeitsstörung beheben.

Intrauterine Insemination – IUI

In manchen Fällen herabgesetzter Fruchtbarkeit reicht es, den Samen aufzubereiten und näher an die Eizelle heranzubringen. Dies geschieht mittels der Inseminationsbehandlung. Das schmerzlose Einbringen des qualitativ aufbereiteten Samens in die Gebärmutterhöhle der Frau kann sowohl mit als auch ohne begleitende Hormontherapie durchgeführt werden.

Operative Behandlungsmöglichkeiten

Wenn Myome oder Gebärmutterfehlbildungen die Ursache des unerfüllten Kinderwunsches sind, ist eine operative Entfernung bzw. Korrektur oft die Methode der Wahl, um die Fruchtbarkeitseinschränkung zu beheben. Auch beim PCO-Syndrom oder bei Endometriose, oder beim Mann im Fall einer Varikozele, kann eine Operation die Fruchtbarkeit oft günstig beeinflussen.

In-vitro-Fertilisation – IVF

Wenn schwerwiegendere Störungen die Befruchtung der Eizelle durch den Samen verhindern, ist die Methode der Wahl eine künstliche Befruchtung außerhalb des Körpers. Die Befruchtung erfolgt dabei in der Kulturschale selbständig durch den aufbereiteten Samen, welcher zu den vorbereiteten Eizellen hinzugegeben wird.

Lesen Sie mehr zur IVF-Methode.