Genetik

Jede Fehlgeburt kann für das Patientenpaar zu psychischen und physischen Belastungen führen. Um das Risiko einer Fehlgeburt zu minimieren, bieten wir im Kinderwunschzentrum Döbling die Polkörperdiagnostik an.

Polkörper 

Polkörper entstehen während der Reifung der Eizelle sowie der Befruchtung und sind im Grunde überflüssiges Material, das für die weitere Entwicklung des Embryos keine Rolle mehr spielt. Dennoch enthalten Polkörper dieselbe genetische Information wie die Eizelle. Daher können durch die Untersuchung der Polkörper genetische Veränderungen, die mütterlicherseits vererbt werden, erkannt werden. So kann das Risiko einer Fehlgeburt reduziert werden. Der entstehende Embryo bleibt durch die Untersuchung der Polkörper völlig unversehrt.

Wann ist Polkörperdiagnostik sinnvoll?

Vor allem Frauen über 35 Jahren können von der Polkörperdiagnostik profitieren, da die Fehlverteilung des Erbguts mit steigendem Alter zunimmt. Ebenso kann nach mehreren erfolglosen IVF-Versuchen oder nach wiederholten Fehlgeburten eine Polkörperdiagnostik angewandt werden.

 

Kostenlose Infor­mations­ver­anstaltungen

Nächster Termin im Kinder­wunsch­zentrum Döbling:

Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

Jetzt telefonisch anmelden! (Montag bis Freitag 7:30 bis 16:00 Uhr).

Wir freuen uns auf Sie!

+43 1 360 66-5050