Kinderwunsch über 40

Für eine Frau nimmt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, vor allem ab dem 40. Lebensjahr deutlich ab. Wesentliche Faktoren für die nachlassende Fruchtbarkeit ab diesem Alter sind hormonelle Ursachen, die zur Beeinträchtigung der Eizellreifung führen.

Als Gründe werden zusätzlich auch deutlich häufigere genetische Störungen – sogenannte Aneuploidien (zu viele oder zu wenige Chromosomen) – angegeben. Diese medizinischen Voraussetzungen laufen der gesellschaftlichen Entwicklung entgegen, die dazu führt, dass der späte Kinderwunsch immer häufiger wird.

Grundsätzlich wird um das 40. Lebensjahr herum die Bewältigung mehrerer Hürden bei der Betreuung von Kinderwunschpatientinnen schwieriger. Zunächst sollen mit einer individuellen Stimulationsbehandlung möglichst viele Eizellen gewonnen werden, die sich dann mit dem Samen des Partners befruchten lassen und sich anschließend in der Gebärmutterschleimhaut einnisten müssen.

Manchmal ist es auch hilfreich, die Methode der IVF im Naturzyklus in Anspruch zu nehmen. Zudem kann bei perimenopausalen Frauen unter 50 die PRP-Therapie (Eigenbluttherapie) zur Verjüngung der Eizellen zum Einsatz kommen.

All diese Erfahrungen lassen wir in die individuellen Stimulations- und Behandlungsplanungen einfließen, mit Augenmerk auf eine möglichst kostenschonende Weise. Wir konnten schon viele Frauen über 40 zu glücklichen Müttern machen!

Online-Infoveranstaltung

Am Samstag, 11.12.2021, findet um 11.30 Uhr unsere nächste kostenlose Infoveranstaltung online als Webinar statt.

Informieren Sie sich unverbindlich und gemütlich von zuhause aus über Möglichkeiten der Kinderwunsch-Behandlung!

Hören und sehen Sie den kompakten Vortrag von Prof. Jirecek.
Stellen Sie danach individuelle Fragen via Live-Chat.
Klicken Sie einfach kurz vor Beginn auf den Webinar-Link:

->Zur Teilnahme

 

 

Heiligenstädter Straße 55-63, 1190 Wien Icon Standort